top of page

Generationswechsel mal anders herum

Werner Feder wird neuer Trainer

 

Nun steht es endlich fest, wer ab Sommer die Nachfolge von Michael Voll antreten wird: es wird ein Wechsel der Generationen sein.

Denn auf Voll, 37, folgt Werner Feder, 59, ein regional sehr bekannter & erfahrener Coach. Feder stand zwischen seinem 10. & 43. Lebensjahr für den SV Rödelmaier zwischen den Pfosten. Unzählige Partien absolvierte er für Rödelmaier. Er war der Rückhalt der Mannschaft, die zwischen 2002 & 2012 zehn Jahre lang in der damaligen Bezirksoberliga spielte.

Seit 2013 coachte er dann den heutigen Bezirksligisten. Nach 10 Jahren war dann im Sommer 2023 Schluss: "Ich habe gemerkt, dass die Winterpause nicht mehr ausgereicht hat um meinen Akku wieder aufzuladen. Deshalb habe ich beschlossen, eine Pause einzulegen & mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen, die in den letzten Jahren etwas zu kurz gekommen ist."

Nun aber hat der 59 Jährige ein neues Kapitel aufgeschlagen & wird sich unserem TSV anschließen: "Meine Batterien sind aufgeladen!", sagt Feder.

Unser zukünftiges Trainerteam wird auch weiterhin von Co-Trainer Joshua Jung komplettiert. "Josh kennt die Mannschaft, er kennt die Abläufe, er kennt den gesamten TSV. Deshalb war es uns ein Anliegen, dass er auch weiterhin in seiner bisherigen Funktion bleibt", sagt Sportvorstand Fabian Schmitt.

Außerdem freuen wir uns, dass wir Markus Werner für die neue Aufgabe des Torwart-Trainers gewinnen konnten. Der 38 Jährige stammt gebürtig aus Bad Bocklet. "Wir heißen Markus herzlich willkommen & sind überzeugt, dass er mit seiner Erfahrung & Expertise einen wichtigen Beitrag zu unserer Mannschaft leisten wird", so Fabian Schmitt.


Wir wünschen unserem Trainerteam alles Gute für die neue Saison & natürlich maximale Erfolge!


von links nach rechts: Sportvorstand Fabian Schmitt, Trainer Werner Feder, Co-Trainer Joshua Jung, Vorstand Reiner Wehner (auf dem Bild fehlt Markus Werner)

147 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ein herber Verlust

Frohe Weihnachten

Comments


bottom of page